Schlagwörter

, , , , , , , ,

Felix und seine Gitarre, das ist so ein bisschen – um bei der Kinderbuch-Metapher zu bleiben – wie der kleine Junge und sein Teddybär: Sie geben einander Geborgenheit, erzählen sich ihre intimsten Geheimnisse und schenken Nähe in Nächten, in denen du dir wünschen würdest, die Bettseite neben dir wäre nicht leer. Seine Gitarre hilft ihm, jene Gefühle zum Ausdruck zu bringen, die er ansonsten nur schwer artikulieren könnte.
Und Gefühle, die hat Felix viele. So viele, dass er diese nun zum ersten Mal in einem selbst komponierten Song zum Ausdruck bringt. „Ehrlich“ heißt er (natürlich!) und in diesem gibt er einmal mehr einen Teil seines Herzens frei, verbindet er einmal mehr Kreativität mit…ähm…Ehrlichkeit, Sexyness mit Sensibilität und Naivität mit Altklugheit. Er bleibt seinem Stil treu, indem er Herzen schmelzen lässt, ohne dabei allzu kitschig zu werden. Die authentischen Lyriks treffen mitten ins Herz, sind aber simpel genug, um sie nach ein paar mal Anhören mitsingen zu können. Der junge Mann möchte der Welt mitteilen, was da in ihm vorgeht, im Innersten seiner Seele, und wir sind mehr als bereit dafür, ihm zuzuhören. Denn: Felix und seine Gitarre, das ist großes Gefühls-Kino für die Ohren. „Toller Mann mit großartiger Stimme!“ ist auf seiner Fansite zu lesen. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Den gesamten Artikel findest du hier – viel Spaß!

14053987_1100839103319970_4831930856602413913_n-620x350

Advertisements