Schlagwörter

, , , ,

Österreich ist angepisst.

Oder zumindest jene paar Tausend, die beim „Austrias Next Topmodel“-Abenteuer (und das war es wirklich!) dabei waren. Das waren, ehrlich gesagt, nicht sehr viel. Aber ausreichend immerhin, um einen gehörigen Shitstorm im Netz auszulösen: Denn Puls 4, jener Sender, der gerne die Innovations- und Modernitätsfahne aus dem Fenster hängt, hat beim gestrigen Modelfinale voll und ganz versagt. Statt Live-Show ein lauwarmer Abschied in Monte Carlo – aufgezeichnet, versteht sich. Einen „Live-Einstieg“ gab’s in den letzten 15 (!) Minuten, wo emotions- und vor allem einfallslos Bildungs-Feind Fabian zum Sieger gekürt wurde. Der hatte darauf nicht viel zu sagen, natürlich. War aber auch schon egal: Gefühlt die Hälfte der Zuschauer hatte zu diesem Zeitpunkt bereits den Sender gewechselt. Oder verärgert, unter Tränen und fertig mit der Welt das Fernsehkastl abgeschaltet. Oder sich ihren Ärger auf Facebook Luft gemacht.

Den gesamten Artikel (plus viele Fotos) gibt es hier – viel Spaß!

1617772_10153766583721113_3508967064163806449_o

Advertisements