Schlagwörter

, , , , , ,

Könnt ihr euch noch erinnern? Damals, als wir Kinder waren, also vor ungefähr 173 Jahren, da stellte man sich das neue Jahrtausend sehr düster vor. 2000? Das kann’s ja gar nicht geben! Vor dem Jahreswechsel vor 15 (!) Jahren glaubte man wirklich und tatsächlich, die Welt geht unter. Ich, unschuldig und naiv, wie ich nun mal war, hatte panische Angst vor dem Paukenschlag Punkt Null Uhr und dachte, statt dem Feuerwerk würde es diesmal einen heftigen Knall geben, der so viel lauter, so viel heller sein würde als alle Feuerwerkskörper gemeinsam – und danach würde ewige Stille, ewige Dunkelheit herrschen. Punkt Mitternacht schloss ich meine Augen, ballte meine Händchen zu Fäusten (okay, ich war schon 15, aber egal!) und wartete. Und wartete. Aber es kam nichts. Und wir leben noch heute. Zumindest noch die nächsten 95 Jahre, bis – ganz bestimmt – dann wirklich der große Knall kommt.

Was ich aber sagen will: Damals, in den 1980ern, 1990ern, also vor gefühlten 173 Jahren, stellte man sich das neue Jahrtausend sehr, sehr futuristisch und sehr sehr anders vor als die damalige Gegenwart. Die Technik würde überhand nehmen, da war an sich sicher, und am Mars würden wir auch shoppen gehen. Man denke nu an die “Jetsons” zum Beispiel, die sich nicht mal mehr selbst duschen mussten – was sich bekanntermaßen nicht bewahrheitet hat. Interessanter ist es aber, sich heute, im Jahr 2015, sich dem Kultfilm “Zurück in die Zukunft II” (1989) zuzuwenden – denn Marty McFly landete in diesem Film gemeinsam mit Doc Brown im Jahr 2015. 2015. Also unserer Gegenwart.

Willkommen, Marty!

Willkommen, Zukunftsvorstellungen der 1980er Jahre.

Die ganze Story (plus viele Bilder) gibt’s hier. Viel Spaß!

Advertisements