Schlagwörter

, , ,

Eurovision Song Contest-Experte und Autor Mario R. Lackner im Gespräch mit POPFENSTER. Und das nicht einfach nur so: Am 16. September erscheint sein neues Buch “Conchita Wurst backstage”, in dem er hinter die Kulissen des Erfolgs-Wahnsinns der berühmtesten Wurst der Welt blickt.

“Conchita Wurst bewegt unsere Welt. Sie irritiert, sie fasziniert, nutzt die größte Bühne der Welt – den Eurovision Song Contest – für ihre Botschaft von Freiheit, Respekt und Akzeptanz. Der junge Österreicher Tom Neuwirth hat sie als seine öffentliche Persönlichkeit erschaffen und ist mit dem Sieg in Kopenhagen auf dem Höhepunkt seiner bisherigen Karriere angelangt. Was musste hinter den Kulissen geschehen, um diesen Bühnenerfolg zu ermöglichen? Wer sind die Menschen, die Conchita miterschaffen haben? Was treibt sie an? Wie haben sie zusammengefunden? Viele dieser Wegbegleiter werden im Schatten des Conchita-Hypes leicht übersehen. „Conchita Wurst – backstage“ gibt einigen von ihnen eine Stimme und erzählt ihre Geschichten und die Geschichte des gemeinsamen Erfolgs.”
 
Soweit der Pressetexts des am 16. September erscheinenden Buches “Conchita Wurst – backstage” der beiden Autoren Mario R. Lackner und Irving Wolther. Dass das Buch zumindest in Österreich auf breites Interesse stoßen wird, ist anzunehmen. Weil Conchita nach wie vor polarisiert wie kaum eine andere öffentliche Person. Weil sie innerhalb kürzester Zeit die Welt erobert hat und nun auch JP Gaultier und Elton John zu ihren Fans zählt. Weil kaum ein Tag vergeht, von dem man von Conchy nichts hört. Und weil sie aktuell, ENDLICH, an ihrem lang ersehnten Album zu arbeiten scheint, wie sie via Facebook bekannt gab.
 
“Conchita Wurst – backstage” soll aber nicht eine herkömmliche Biographie sein, die man schnell auf den Markt geworfen wird, wie man es zum Beispiel aus der Hochblütezeit der Spice Girls kennt (die man dann aber natürlich trotzdem gekauft hat). Denn im Pressetext heißt es weiter: “Unser Blick auf das Phänomen Conchita Wurst fällt aber nicht nur auf den direkten Umkreis der Sängerin, sondern auch auf ihre tiefere Bedeutung für Gesellschaft, Politik und Spiritualität. Ein vielschichtiges Thema, unterhaltsam aufbereitet, das auch die Beweggründe des Menschen, der hinter Conchita Wurst steht, der Conchita Wurst ist, nachvollziehbarer macht.”
 
Klingt nicht schlecht und man darf sicherlich gespannt sein. POPFENSTER hat deshalb Autor Mario R. Lackner zum Gespräch gebeten und wollte von ihm auch wissen, was er denn so denkt, über Conchitas bisherigen Welt, über ihr Erfolgsgeheimnis und wie er sich den ESC 2015 in Wien vorstellt.
 
Das Interview gibt es auf meiner Homepage
 
wurst
Advertisements