Schlagwörter

, , , , , , , , ,

„American Horror Story“ hat’s einfach drauf, das muss man neidlos einfach mal so festhalten. Nicht nur, dass er dem „Minserien“-Format ein vollkommen neues Gesicht gab, auch die Storyplos jeder einzelnen Staffel überschreiten Grenzen und zeugen von Mut, den man selten in der TV-Landschaft sieht. „AHS“ hat Grusel wieder salonfähig gemacht und auf eine neue, nämlich ernstzunehmende, Ebene gehoben. Zum Erfolg tragen auch die Teaser und die Promo-Pics bei, die Jahr zu Jahr eigentlich so gar nix über die folgende Staffel aussagen, und trotzdem – oder gerade deshalb – die Neugier im Fan bis zum Unerträglichen steigern. Dazu zeugen die Promos, egal ob Videos oder Pictures, von einer unglaublich schönen Ästhetik, die einen gruseln und staunen zugleich lässt. In Sachen Marketing macht „AHS“ also nicht so schnell einer was vor. Nicht mal im bereits vierten Jahr der Serie, in der „AHS“ originell und mutig wie eh und je zu sein scheint.

Aber was wissen wir bisher über das vierte Jahr der Jessica Lange-Comeback-Serie? Hier mal zusammenfasst ein paar Fakten:

– Obwohl bisher kein offizieller Starttermin bekannt ist, darf davon ausgegangen werden, dass „AHS: Freak Show“ im September 2014 starten wird, wie gewohnt am Kabelsender F/X.

– Der Plot ist in den 1950er Jahren angesiedelt und handelt von einer Karneval-Gruppe, deren Mitglieder alles tun, um ihren Betrieb aufrecht zu erhalten Was einen auch wundern lässt, wieso die Serie vier Jahre gebraucht hat, um das Zirkus-Terrain zu erkunden. Denn was, WAS, bitteschön, ist gruseliger als ein Clown?!

– Die Story spielt in Jupiter, Florida; gedreht wird aber in New Orleans, Louisiana.

– Jessica Lange ist wieder mit von der Partie – angeblich wird die vierte Staffel aber ihre letzte sein (kann sich irgendjemand „AHS“ ohne die ultimative MILF vorstellen?!). Sie wird eine Rolle spielen, die sehr Marlene Dietrich ähneln wird. Laut Ryan Murphy, dem Grusel-Papa, übt Lange bereits fleißig an ihrem deutschen Akzent. Woran die meisten US-amerikanischen SchauspielerInnen scheitern – aber wenn ich einen glaubwürdigen deutschen Sprech wem zutraue, dann Lange.

– Mit dabei sind auch wieder: Kathy Bates (die vielleicht zu Langes Nachfolgerin aufgebaut werden könnte), Angela Bassett, Evan Peters, Emma Roberts sowie die grandiosen Frances Conroy und Sarah Paulson. Von letzterer wurde bereits im Internet ein zweiköpfiges Foto veröffentlicht – sozusagen.

(c) Twitter

(c) Twitter

– Sarah Paulson wird Beth UND Dot spielen. Siamesische Zwillinge a la AHS.

– Einen gruseligen Clown (klar) wird es auch geben.

– Hottie Wes Bentley wird einen bösen Hottie aus der Vergangenheit von Langes Figur spielen.

Klingt alles toll. Und vielversprechend. Obwohl ich ganz und gar kein Fan von Zirkus-Geschichten bin, bietet gerade dieses Setting viele Erzählmöglichkeiten für eine „Freaks for President“-Serie wie „AHS“. Man darf gespannt sein.

Advertisements