Schlagwörter

, , ,

Das menschliche Gesicht. Die Wahrheit einer jeden Seele. So unergründlich. So facettenreich. So unterschiedlich. So offen. So mysteriös. So interessant. So Herwig-Maria Stark.

Herwig Maria Stark_c_Pilo PichlerHerwig Maria-Stark ist ein aufstrebender Künstler, der mit Leidenschaft Gesichter malt. Von Menschen. Er will darin lesen können. Er will das Gelesene, das Zu-Entdeckende, das Entdeckte sichtbar machen. Und ja, das gelingt ihm ganz gut, kann man so sagen.

Manchmal ist es aber am besten, den Mund zu halten und den Künstler selbst zu Wort kommen zu lassen – besonders wenn die Worte so klingen wie folgt:

„Meine künstlerische Arbeit basiert auf dem menschlichen Wesen und insbesondere der ‚Interpretation‘ des menschlichen Gesichtes mit seinen unendlich vielen, manigfachen, facettenreichen Ausdrücken und Formen, die das Innenleben des Menschen sichtbar werden lassen.

Für mich ist es unglaublich faszinierend, diese endlosen Welten an Gefühlen und Gedanken und den daraus resultierenden Situationen und Begebenheiten zu entdecken, erforschen, aufzuzeigen. Natürlich zeige ich auch auf meine Art und Weise Missstände und Kritik auf oder Visionen des Unergründlichen. Ebenso sind meine Arbeiten manchmal nicht unbedingt für ‚schwache‘ Gemüter geeignet. Der Wille, sich mit meiner Kunst offen auseinander zu setzen und sich darauf einzulassen, ist Vorraussetzung, um in meine Bilderwelten eintreten zu können.“

Na bitte. Was kann man da noch hinzufügen.

Außer den knallharten „New Shit“-Fragebogen:


Name:
Herwig-Maria Stark

Alter: Ich bin zeitlos 😉

Künstler bin ich seit:   Ich arbeite seit dem Jahr 2000 als bildender Künstler, davor war ich als Modedesigner, Stylist und Kostümbildner tätig.

Wie geht es Dir: Hervorragend, es könnte nicht besser sein. Life is a journey, an never ending adventure.

Mein allererstes Bild war …: Da müsste man meine Mutter fragen, ich kann mich nicht mehr so genau erinnern. Sie sagt immer, dass ich „mit dem Zeichenstift“ groß geworden bin.

Meine Vorbilder: Spezielle Vorbilder habe ich nicht. Für mich ist jeder Mensch in seinem ganzen Dasein, Tun und den Ergebnissen seines Tuns Vorbild. Vorbild ja und nein – ich formuliere es anders. Es gibt Ereignisse und Handlungen, die mich beeindrucken, betrüben, erschrecken und erfreuen, und meistens sind daran Menschen beteiligt. Ob ich mich von diesen Ereignissen und Handlungen Anderer in meinem Leben beeindrucken lasse? – Nein.

Kunst ist für mich…: ein unverzichtbarer Teil meines Lebens. Die Art und Weise, in der ich mich am Besten ausdrücken und mitteilen kann.

Sieht man meine Bilder an, fühlt man…: Diese Frage kann ich nicht beantworten, da solltest Du die Betrachter und Käufer meiner Bilder fragen. Eine generelle Aussage kann ich Dir diesbezüglich nicht anbieten. Ich lasse mir jedoch gerne von Betrachtern meine Bilder erklären.

Hast Du an Deiner Karriere gezielt gearbeitet, oder hat die Liebe für Deine Arbeit zu Deiner Karriere geführt? Ich bin ein leidenschaftlicher Maler. Ich war ein leidenschaftlicher Modedesigner. Irgendwann werden sich diese Leidenschaften vereinen oder auch nicht.

Der ungerechtfertigte Erfolg eines Konkurrenten oder der eigene ungerechtfertigte Misserfolg – was ärgert Dich mehr und warum?
Neid und Missgunst sind schlechte Ratgeber im Leben, daher habe ich keinen Platz für solche Gedanken. Außerdem verstehe ich die Frage nicht – wer sollte ein Konkurrent für mich sein?! Jeder Künstler schafft seine ureigenen Werke, hat seine eigene Handschrift.

Was macht Dich trauriger – unerfüllte Träume, oder Träume, die vor langer Zeit schon in Erfüllung gegangen sind?
Keins von Beiden, ich lebe im Hier und Jetzt.

Das ist neu und gut: Neu ist ein sehr relativer Begriff für mich. Ich denke es gibt nur „neue“ Interpretationen und diese basieren wohl auf den jeweiligen individuellen Erfahrungswerten und Lebensgeschichten jedes einzelnen Individuums und dessen Realität(en).

Das ist neu und schlecht: Ebenso wie mit „neu und gut“ verhält es sich auch mit „neu und schlecht“. Nicht neu, aber schlecht finde ich jede Form von Einstellung die andere abwertet, ihnen die Würde nimmt und respektlos ist.

Das letzte Mal habe ich gelacht, als: Über einen Versprecher meinerseits;)

Das letzte Mal habe ich geweint, als: Ich in den Nachrichten hörte, wie viele Kinder weltweit täglich verhungern.Da könnte ich wirklich heulen bzw tu ich das dann auch.

Wie leicht fällt es Dir, mit einem attraktiven Mann/Frau zu sprechen und sich dabei nicht vorzustellen, wie es mit ihm/ihr im Bett wäre?
Ich halte es wie Karl Lagerfeld: Ab 40 spricht man nicht mehr über Sex – das ist nicht chic 😉 Abgesehen davon ist das wie mit dem Thema Geld: man spricht nicht darüber. Man(n) hat‘s oder hat‘s eben nicht 😉

Lebenslanger aufregender, absolut geiler Sex, dafür Führerschein aufgeben. Oder Führerschein behalten inklusive tolles Auto – was würdest Du wählen? Oder gibt es einen fairen Deal?
Ja: Ich hätte gerne ein Kutsche mit einem Gespann von sechs Pferden. Abgesehen davon: I WANT IT ALL!

Wie kommen wir der Wahrheit näher? Durch Nachdenken oder durch Nachforschen?
Welche Wahrheit? Da jeder glaubt seine eigene Wahrheit zu haben, befinden sich die einzelnen Wahrheiten in großen Luftblasen, die durch den Herbstwind durcheinandergewirbelt werden. Suche Dir eine aus, vielleicht gibt es eine Ergänzung oder Erweiterung ihrer Wahrheit.

Besitzt der Mensch einen freien Willen? Gibt es Deiner Meinung nach einen Beweis dafür?
Oh ja, gehe mal durch die Straßen und Gassen einer Stadt, dann siehst Du den freien Willen des Menschen.

Das gibt es beruflich Neues bei mir:
– Ein erster FINE ART PRINT KATALOG wurde veröffentlicht, sowohl online als auch als Printmedium.
– Eine Ausstellungsbeteiligung in der Fondazione Opera Campana die Caduti, Rovereto, Italien zum Thema Menschenrechte „HUMAN RIGHTS?#Migrantes“ vom September 2013 bis Jänner 2014.
– Gemeinschaftsausstellung in Marbella, Spanien im November 2013 mit meiner Galerie Nina Torres Fine Art, Miami.
Zudem arbeite ich an zwei neuen Serien.


http://www.herwigmariastark.com
http://www.issuu.com/herwigmariastark : FINE ART PRINT CATALOG online version

 

2012_23_Coca_In_140x100 2012_24_Boboville_100x70 2013_2_Hells_Heaven 2013_05_Mr_and_Mrs_Smith 2013_06_Ms_Otis_2

Advertisements