Schlagwörter

, ,

Ja, auch das ist Christina Aguilera: Soziales Engagement anstatt sexy Bühnenshows. Zu Tränen gerührt anstatt manchmal schmerzhafte Arroganz. Selbstironisch anstatt narzistisch. Natürlichkeit anstatt Künstlichkeit. Eleganz anstatt Geschmacklosigkeit. Offenheit anstatt Verschlossenheit. Weltenretterin statt Diva. Aber immer mit einer kraftvollen VOICE, die sie einsetzt, um das Leben anderer zu verändern. Auf welche Art und Weise auch immer.

Ja, diese Rede erinnert an ihre Dankesworte bei ihrem ersten Grammy als „Best New Artist“ 1999. Auch damals ging sie mit einem saloppen, aber überwältigenden „Thank you, guys!“ auf die Bühne. Sympathisch. Aguilera vergisst eben doch nicht ihre Wurzeln – wenn auch wahrscheinlich nur unbewusst.

Ja, auch optisch erinnert Aguilera beinahe schon erschreckend an die Genie in a bottle-Ära.

YES, I LOVE HER!

(Der Muhammad Ali Humanitarian Award of the Year ging an Christina Aguilera für ihr großes Engagement als Botschafterin des United Nations World Food Programmes. Auch für die NGO „Yum Brands Inc’s World Hunger Relief“ setzt sie sich weltweit gegen Hungersnot ein und sammelt Spenden, um aktiv gegen den Hungerstod in der Dritten Welt anzukämpfen.)

„You are beautiful in every single way … words can’t bring you down …“

English: Christina Aguilera Helps the Cause to...

Christina Aguilera Helps the Cause to End World Hunger (Photo credit: Wikipedia)

World Hunger Relief 2010 Christina Aguilera

World Hunger Relief 2010 Christina Aguilera (Photo credit: Wikipedia)

Advertisements