Schlagwörter

, , , , , , ,

Schock für alle „Sopranos“-Fans: Der Ausnahme-Schauspieler James Gandolfini ist diese Woche im Alter von nur 51 Jahren überraschend an einem Herzinfarkt gestorben. Er befand sich in Italien, wo er am 59th Taormina Film Festival in Sizilien teilnehmen sollte.

„Wir werden ihn sehr vermissen“, zitierte das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ aus einer Mitteilung seiner Manager Mark Armstrong und Nancy Sanders. Auch Gandolfinis Hollywood-Kollegen reagierten bestürzt. So twitterte Bette Middler: „Der großartige James Gandolfini ist heute gestorben. Nur 51 Jahre alt. Ich kann es nicht glauben“, Comedy-Star Steve Carell beschrieb die Nachricht als „unglaublich traurig“ und bezeichnete Gandolfini als „guten Mann“. Für Kinolegende Robin Williams war Gandolfini ein „außergewöhnlicher“ Schauspieler.

Gandolfini, geboren 1961 in New Yersey, jedoch mit italienischen Wurzeln, begann seine Karriere als am New Yorker Broadway. Sein Durchbruch gelang ihm mit der vielfach ausgezeichneten und höchst erfolgreichen Mafia-Serie „Die Sopranos“. Hier war er das Familienoberhaupt Tony Soprano. Für die außergewöhnliche Darstellung des sensiblen Mafiabosses, den Gandolfini von 1999 bis 2007 darstellte, wurde er mit drei Emmys geehrt. Zuletzt war Gandolfini in den Filmen „Zero Dark Thirty“ und „Killing them softly“ zu sehen. Er hinterlässt Ehefrau Deborah Lin und je eine Tochter und einen Sohn.

Advertisements